„Terror – Ihr Urteil“: Das Urteil

Wie versprochen, hier der Post zum TV-Spektakel des vergangenen Abends:

Ich muss sagen, ich war begeistert. Der Film übertraf wirklich meine Erwartungen. Sowohl von den Argumentationen her, als auch den schauspielerischen Leistungen. Denr Bruch der 4. Wand war sehr gut gemacht und ich empfand das ganze als sehr intensiv. Ich konnte mich gar nicht losreissen, nachdem alles vorbei war.

Dafür bezahlt man doch gerne GEZ.

Aber nun zum Urteil: 86% haben unschuldig gewählt.

Während dieses Ergebnis ziemlich eindeutig ist, frage ich mich ob es akkurat ist, da die ARD ja Probleme mit den Leitungen und Servern hatte, aber nun gut.

Ich bin ehrlich gesagt positiv überrascht. Ich hatte vorher so dunstig gehört, dass bei dem Theaterstück eine Rate von fast 50% / 50% lag, bzw. etwas mehr für Freispruch herauskam.

Meine Meinung dazu:

Wie gesagt hatte ich schon eine kleine Meinung dazu gebildet. Ich habe aber versucht mir die Argumente möglichst neutral anzuhören und ich muss sagen: Ich war im Zwiespalt. Die Staatsanwältin hat ihre Argumente messerscharf dargelegt und grausame Beispiele dargebracht, die einen an der eigenen Moral haben zweifeln lassen.
Allerdings hatte ich bereits dort das Gefühl, dass ihre Beispiele nicht mit dem verhandelten Fall zu vergleichen sind, da der Kampfpilot sich in einer Situation befand, die einfach akut war.

Der Verteidiger hat es sehr gut auf den Punkt gebracht, denn er sagte, natürlich ist es grausam 164 Menschen zu töten, aber es war, in diesem Fall, das kleinere Übel. Vor allem, da die Menschen mit 80%iger Sicherheit (das ist meine Einschätzung) ohnehin gestorben wären. Ich halte es nämlich nicht für wahrscheinlich, dass die Passagiere es in der Zeit geschafft hätten, die Terroristen zu überwältigen und das Flugzeug unter Kontrolle zu bringen. Aber wie es auch gesagt wurde: Dieser Tatsache konnte man sich nicht sicher sein und man konnte nicht auf ein Wunder hoffen und dafür 70.000 Leute sterben lassen.

Ich persönlich finde, dass die Verfassung, wenn es um so einen Ausnahmefall geht, falsch ist, aus genau den Gründen, die der Verteidiger angebracht hat: Wir machen uns gegenüber den Terroristen machtlos.

Was die Staatsanwältin und auch ich mich gefragt habe: Warum hat man nicht die wahrscheinlichsten Ziele sofort evakuiert? Das ist für mich der größte Fehler, der in diesem Fall begangen wurde. Aber es war natürlich notwendig um die Situation entstehen zu lassen.

Alles in allem war dieser Film fabelhaft. Man musste nachdenken, sich selbst hinterfragen, man wurde emotional betroffen und gefordert. Ich habe noch nie etwas so gutes im deutschen Fernsehen gesehen.
Ich werde mir wohl demnächst das Buch dazu und vielleicht noch andere von Herrn von Schirach holen.

Was habt ihr gewählt und warum?

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Terror – Ihr Urteil“: Das Urteil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s