Tip: „Terror – Ihr Urteil“

Heute bringe ich euch etwas sehr Interessantes:

Und zwar strahlt die ARD heute Abend einen Film vor namens „Terror – Ihr Urteil“ aus.

Dieser Film beruht auf einem Theaterstück, geschrieben von dem international bekanntem Rechtsanwalt Ferdinand von Schirach. Das Theaterstück wurde bzw. wird weltweit aufgeführt.

Worum geht es und was macht es so besonders?

Ein Kampfpilot (Florian David Fitz) der Bundeswehr schießt einen von Terroristen entführten Airbus mit 164 Menschen an Bord ab, da dieser auf ein mit 70.000 Menschen gefülltes Stadion zusteuert. Alle an Bord sterben, aber die 70.000 wurden gerettet.

Es geht hauptsächlich um das für und wider einer Verurteilung des Piloten als Mörder. Rechtsanwalt und Staatsanwältin legen Argumente dar und am Ende darf das Publikum entscheiden, ob der Mann verurteilt wird oder nicht. Per Telefon oder Twitter wird für eine viertel Stunde gevoted und anschließend das entsprechende Ende gezeigt. Danach folgt eine Diskussion zum Thema.

Ich finde diese Idee wahnsinnig aufregend, weshalb ich ausnahmsweise mal später ins Bett gehen werde!

Man muss sich selbst als Mensch die Fragen stellen:

Darf ein Mensch entscheiden wer lebt oder stirbt?

Sind 164 Leute weniger Wert als 70.000?

Darf das Leben eines Mannes, der das Allgemeinwohl im Sinn hatte zerstört werden oder wird er als Held gefeiert?

Und letztendlich, kann man nicht jeden Krieg genauso entschuldigen, sollte er freigesprochen werden?

Ich habe natürlich schon eine Meinung dazu, welche ich aber noch für mich behalten werde. Ich möchte mir gerne die Argumente anhören und sehen, ob sich meine Meinung ändert oder eben nicht.

Falls ihr noch nicht überzeugt seid, hier einmal der Trailer:

„Terror – Ihr Urteil“, heute um 20:15 auf ARD!

Passend dazu gibt es das Theaterstück auch als Buch!
Werdet ihr euch dieses TV-Spektakel ansehen? Morgen dazu mehr!

Advertisements

3 Gedanken zu “Tip: „Terror – Ihr Urteil“

  1. neylakunta schreibt:

    Also ein Teil meiner Klasse schaut sich Montag das Theaterstück an, ich nicht, und meine Klassenlehrerin hat empfohlen den Film nicht zu schauen. (Weiß der Geier wieso)
    Ich werde wohl eher das Buch lesen und dann mal schauen 🙂 Niemals den Film/Theaterstück vor dem Buch! 🙂 (Obwohl ich erst heute erfahren habe, dass ein Buch existiert.)
    Die Thematik ist ja dann auch schon etwas aktueller und man gerät dort sicherlich in Zwiespalt.
    Jedoch.. Jedes Menschenleben ist wertvoll. Gab es denn keinen anderen Weg? 😦
    Lg Neyla

    Gefällt mir

  2. Isa schreibt:

    Also ich hab den Film gestern Abend geguckt und hab schon mit dem Ergebnis gerechnet. Das Argument, was ich eigentlich am sinnvollsten fand, war, dass die 164 Leute ja sowieso gestorben wären, wenn sie in das Stadion gekracht wären. Somit lag die Entscheidung eigentlich dabei, ob 70.164 oder eben „nur“ diese 164 Leute sterben sollen. Selbst wenn sie es uns Cockpit geschafft hätten, wie die Frau eines Opfers ja erzählte, glaube ich kaum, dass sie das Unheil noch hätten abwenden können.
    Rechtlich gesehen war es natürlich schon irgendwie Mord, aber ich finde, irgendwie könnte man es auch als Notwehr auslegen…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s